Natürliche Gemeindeentwicklung
menu

Minimumfaktor

Die Grundstrategie um die Gesundheit der Gemeinde zu verbessern, ist eine einfache: Arbeiten Sie daran, die Gesundheit desjenigen Qualitätsmerkmales zu verbessern, das am wenigsten stark entwickelt ist. Dieses Qualitätsmerkmal bezeichnen wir als den Minimumfaktor.

_csm_DE_139_02_35bdc2af43Auch wenn alle acht Qualitätsmerkmale für gesundes Wachstum notwendig sind, so macht es dennoch Sinn, an dem Merkmal zu arbeiten, das am wenigsten stark entwickelt ist. Es entspricht dem Teil des Körpers, der am wenigsten zur gesamten Gesundheit und Wachstum beiträgt.

Die Minimumfaktor-Strategie schlägt vor, Schrittweise jeweils den Minimumfaktor weiterzuentwickeln, der sich aus jeder Analyse ergibt. So fokussiert die Gemeinde ihre Kräfte auf den Bereich, wo das grösste Wachstumspotenzial liegt.

Die Minimumfaktor-Strategie fokussiert auf die Barrieren für das ‘Von-selbst’-Wachstum und schlägt Schritte vor, diese zu beseitigen.

Dieses Vorgehen trägt der Einzigartigkeit der verschiedenen Gemeinden Rechnung, welche alle zu unterschiedlichen Zeitpunkten, unterschiedliche Minimumfaktoren haben.

Weiter zu: NGE-Hilfsmittel / Bücher »